Tipps und Tricks ...

Fotos wirken als Blickfang und beleben den Text. Nahaufnahmen wirken lebendiger als Übersichten, da durch die verminderte Auflösung Details leiden.

Zu jedem Bild gehört eine Legende. Die Legende vermittelt eine ergänzende Botschaft zum Text.

Fakten und Meinungen klar trennen! Wenn eine Meinung geäussert wird, so sollte jedermann erkennen, wessen Meinung es ist (z.B. in separatem "Kästchen" abdrucken).

Viele kleine Beiträge sagen mehr über aktives Vereinsleben als ein grosser! Ein Bild mit einer zwei bis drei Sätze umfassenden Legende wird besser verankert als eine Erzählung von epischer Breite.

Tipps für die Lieferung von Texten und Bildern

Texte: Microsoft Word .doc oder .docx
Bilder: .jpg oder .tif (am besten unbearbeitet direkt aus der Digitalkamera)

Bitte platzieren Sie keine Bilder im Text sondern nur jeweils einen Hinweis im Text auf die gewünschte Position des Bildes (fett geschrieben und in Klammern) z.B. (Bild 1) und liefern Sie uns die nummerierten Bilder separat.

Besten Dank für Ihre Mitarbeit!

... für Ihre Beiträge

Ein Artikel soll grundsätzlich immer die fünf W beantworten: Wer, wann, was, warum, wo (evtl. wie).

Am Anfang muss die Frage stehen, was interessiert den Leser. Dies kann von dem was dem Autor wichtig ist erheblich abweichen.

Zuvorderst stehen Vollständigkeit, Klarheit, Kürze.

Die Information muss nicht der Chronologie des Anlasses entsprechen. An den Anfang gehört das Wichtige.

Ein Artikel soll nicht eine Nichtteilnahme ersetzen, sondern eine Botschaft an Aussenstehende vermitteln.

Längere Texte sind angenehmer zum Lesen, wenn sie durch Zwischentitel aufgegliedert sind.